Kultur und Management (Master)

Fakultät: Management- und Kulturwissenschaften
Standort: Görlitz
Studienabschluss: Master of Arts
Regelstudienzeit: 4 Semester
ECTS-Punkte: 120
Immatrikulation: Winter- und Sommersemester
Zulassungsbeschränkung: keine

Alle Experten, Entscheidungsverantwortliche und Konsumenten sind sich in einem Punkt einig: kulturelle Angebote aller Art erhöhen die Lebensqualität von Einzelnen, Unternehmen und Regionen. Weltweite Vernetzungen verstärken eher noch den Trend zu kulturellen Freizeitaktivitäten in den Regionen. Da viele kulturelle Angebote und Institutionen – besonders die der sogenannten Hochkultur – in Deutschland durch die Öffentliche Hand finanziert werden, ergibt sich das Problem, dass aufgrund begrenzter finanzieller Mittel der Kommunen einerseits und wachsendem finanziellen Bedarfs dieser Institutionen andererseits Handlungsbedarf besteht. Hier sind kreative Problemlösungen gefragt. Darüber hinaus suchen die Trendbereiche der Kultur- und Kreativwirtschaft dringend nach fachübergreifend und kreativ ausgebildeten Talenten, wofür sich dieser Studiengang mit seinem vielseitigen Mix von Kultur- und Managementmodulen wie wenige andere anbietet.

  • Zulassungsvoraussetzungen

    Sorgfalt der Sprache, der Begriffe und im menschlichen Umgang sind Voraussetzungen, ebenfalls Englisch auf Level B2 (Abiturniveau), da einige Lehrveranstaltungen in englischer Sprache angeboten werden und die Fachliteratur zugänglich sein muss.

  • Studienziele

    Wir heißen Absolventen aller Fachrichtungen willkommen, die sich intensiv mit Kunst und Kultur und dem Management in und von Kulturbetrieben beschäftigen wollen und Interesse daran haben, an leitender Stelle oder selbstständig in Gesellschaft, Wirtschaft und dem Kulturbereich gestaltend zu arbeiten.

    Nach dem erfolgreichen Studium sind unsere Absolventen in der Lage, Teams zielorientiert zu führen und Prozesse in Kulturbetrieben und Unternehmen mit entsprechendem Handwerkszeug erfolgreich zu steuern.

  • Studienablauf und Inhalte

    Die Immatrikulation zum Master-Studiengang Kultur und Management kann sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester erfolgen. Der Studiengang ist international ausgerichtet. Er verbindet ein Auslandssemester mit Direktstudien-Abschnitten am Hochschulort. Diese können in der Abfolge Winter-Sommer oder auch Sommer-Winter belegt werden. Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester (2 Jahre).

    Das Studium setzt sich aus folgenden Modulen zusammen:

    Kulturwissenschaftliche Module (20 cp)

    • Ästhetik: Die Arbeit an neuro-cognitiv switches für Produkte und Dienstleistungen. (Mit Unit Inszenierungspraxis)
    • Identität in der europäischen Kulturgeschichte: Wer ist "Wir"? (Mit Unit Soziologie der Migration)
    • Kulturpolitik in Europa: Wer gestaltet wie, warum und mit welchen Mitteln die Bedingungen für Kunst und Kultur?
    • Zeitgenössischer Kunstbetrieb: Wie sieht es im Inneren des Kunstbetriebes aus? (Mit Unit jährliche Fachtagung Kultur und Management, von den Studierenden selbst zu gestalten).

     

    Wirtschaftswissenschaftliche und Management- Module (20 cp)

    • Kreativität in der Kreativwirtschaft: Was ist eigentlich 'kreativ'?
    • Kultur- und Gründungsfinanzierung: Wie manage ich die Finanzen eines Kulturbetriebs? Wie schreibe ich Projektanträge und gestalte Business Plans? (Mit Unit Projektmanagement)
    • Ressourcen- und Netzwerkmanagement: Wie finde und manage ich Personal, organisiere agile Strukturen und baue Netzwerke auf?
    • Unternehmensführung und Marketing: Wie gewinne und halte ich Besucher und Kunden, führe ich marktorientiert einen Kulturbetrieb und gestalte damit ein erfolgreiches Geschäftsmodell?

     

    Übergreifende Module (20 cp)

    • Forschungsseminar I / II: Forschungsarbeit in Kleingruppen an aktuellen Themen/ Problemen (Mit Units Exkursionen)
    • Kreativworkshop I / II Interkulturelle Kunstbegegnungen: Kreativlabore als Freiraum unter professioneller Anleitung (Mit Units Workshop Projekt und Recht bzw. Veranstaltungsrecht, ebenfalls als Labor gestaltet). Haus Klingewalde: eigenes historisches Labor- und Kunstfestgebäude des Studienganges.

     

    Semester nach individueller Wahl (30 cp)

    • Auslandsstudiensemester (nach dem 2. Mastersemester; auch BAFöG- unschädliche Verlängerung möglich) oder
    • Praxisforschungssemester (nach dem 2. Mastersemester)

     

    Abschlussmodul (30 cp)

    • Master-Thesis und Verteidigung: Themenfindung nach freier Wahl, auch in Kooperation mit Praxispartner. (Mit Unit Studienwoche mit Master-Konsultation)

     

    Regelmäßige Exkursionen führen zu Partnerhochschulen und anderen kulturellen Zentren Europas und bereiten so auf eine auch internationale Berufstätigkeit vor.

    Auslandskontakte zu einer Vielzahl europäischer Hochschulen bieten eine breite Auswahl für das Auslandssemester. Unsere Hochschule verfügt über ein großes Netzwerk von Partnerinstitutionen. Dieses reicht in der Mitte Europas von Krakau, Breslau, Prag, Riga, Vilnius, Pécs bis Cluj, im Westen Europas bis Salamanca, im Süden Europas von Neapel und Benevent bis Balgoevgrad, im Osten Europas von St. Petersburg, Helsinki und Stockholm bis Tiflis.

    Als Besonderheit bietet die Hochschule Zittau/Görlitz gemeinsam mit der Universität Pécs das Dual Degree-Masterprogramm "Kultur und Management" Görlitz/Pécs an. Die deutschen wie die ungarischen Teilnehmer studieren jeweils zwei der vier Fachsemester an der Partnerhochschule und erhalten Urkunden beider Hochschulen. Arbeitssprache in Görlitz ist Deutsch, Arbeitssprache in Pécs ist Deutsch oder Englisch.

  • Berufliche Perspektiven

    Unsere Absolventen sind in zahlreichen Unternehmen, öffentlichen Kulturbetrieben, Verwaltungen und Projekten in Deutschland und vielen weiteren europäischen Staaten in Gestaltungs- und Führungspositionen tätig.

    Der Beruf der Absolventen ist einerseits der mit der Kunst vertraute Kulturmanager in internationalen, staatlichen, kommunalen und zivilgesellschaftlichen Institutionen, Vereinen und Verbänden, die oder der weiß, wie man Kulturpolitik gestaltet, wie Kultur und Kulturinstitutionen im internationalen Maßstab gesellschaftlich und wirtschaftlich funktionieren, wie man Projekte plant und durchführt, wie man Einrichtungen und Initiativen leitet. Experten sind sich einig, dass kulturelle Angebote zur Verbesserung der Lebensqualität des Einzelnen und der Gesellschaft entscheidend beitragen und eine Region in vielerlei Hinsicht aufwerten. Weltweite Vernetzungen verstärken diesen Trend. Hierbei sind kreative Problemlösungen gefragt. Auf diese bereitet der Görlitzer Studiengang „Kultur und Management“ gezielt vor.

    Durch ihre Befähigung zu ko-kreativer, interkultureller und interdisziplinärer Arbeit wiederum sind die Absolventen andererseits weit über den Kulturbereich hinaus qualifiziert für eine Arbeit in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft – dann jedenfalls, wenn sie die zahlreichen Freiräume des Studiums für eine intensive theoretische und praktische Durchdringung nutzen.

    Aufgrund der Akkreditierung des Studienganges ist mit dem Master-Abschluss ein Zugang zum im Öffentlichen Dienst am besten bezahlten Höheren Dienst sowie zu einer Promotion in den Kultur- oder den Wirtschaftswissenschaften möglich.

link
Weitere Informationen

Fachstudienberater

Prof. Dr. phil. Dr. habil.
Matthias Theodor Vogt
Fakultät Management- und Kulturwissenschaften
Standort 02826 Görlitz
Furtstraße 3
Gebäude G IV, Raum 2.22
+49 3581 374-4363

Studienberater

Den Einstieg in das Studium zu finden, ist oftmals keine leichte Angelegenheit. Bei der Studienwahl, während des Studiums und bei der Frage, wie es danach weiter geht, beraten und begleiten wir Sie gern.
Dipl.-Ing.
Dietmar Rößler
Dezernat Studium und Internationales
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 0.22
+49 3583 612-4500
keyboard_arrow_up