Ihre Chancen

Unsere Absolventen sind an vielen Stellen Europas auf Führungspositionen im Kulturmanagement tätig.

Dies hängt damit zusammen, dass sie einerseits eine fundierte wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung erhalten haben. Grundlage des Curriculums ist der Abschluss Bachelor of Arts.

Andererseits haben sie eine grundständige Einführung in die Kulturwissenschaften erhalten.

Drittens schließlich haben unsere Absolventen gelernt, die beiden Fachgebiete selbständig zu verbinden, in Forschungsseminaren, künstlerischen Projekten, interdisziplinären Fachdiskussionen, Ringvorlesungen mit internationalen Gästen, Praktika und anspruchsvollen Abschlussarbeiten. Wie lässt sich Kunst durch Qualität der Inhalte und Wirtschaftlichkeit der Prozesse entfalten?

Auf diese Weise sind unsere Absolventen bestens gerüstet für eine anspruchsvolle Arbeit in Einrichtungen, Verwaltungen, Projekten sowohl im Kunstbereich als auch in anderen Feldern, die geistige Selbständigkeit erfordern.

 

Einsatzbereiche nach dem Studium

Unsere Absolventen sind mit der Kunst vertraute Führungspersönlichkeiten kultureller und anderer Einrichtungen. Das Berufsbild umfasst Kulturmanagement in kommunalen, regionalen, gesamtstaatlichen und privaten Institutionen, Vereinen und Verbänden sowie die Veranstaltungsorganisation bedeutender kultureller Ereignisse im nationalen und im europäischen Kontext.

Besonders interessant sind die Erfolge unserer Absolventen auch außerhalb des unmittelbaren Kulturbereichs. Hintergrund ist, dass der Studiengang Kultur und Management Görlitz der einzige Kulturmanagement-Studiengang Deutschlands ist, der an einer wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät angesiedelt ist.

Letzte Änderung:14. Dezember 2018

Fachstudienberatung Hosang

Dr. phil. habil. Maik Hosang

Studiengangsverantwortlicher

Haus G IV / Raum 2.13

03581 - 374 - 4246
m.hosang@hszg.de
Anmelden
Direktlinks & Suche